Leichte Lasagne

Aktualisiert: Jan 25

Leichte Lasagne ist der Name dieses Rezeptes und damit Programm, nicht nur leicht in der Fertigstellung, Nein sie schmeckt auch leicht und trotzdem sooooooo lecker!


Zutaten für 4 Personen:


Lasagneplatten

500 g Hackfleisch halb&halb vom Metzger des Vertrauens

70 g Tomatenmark

500 g Tomaten mit Fruchtfleisch (Originalrezept sagt 400 g aber warum die leckeren Tomaten nicht verarbeiten)

100 ml Gemüsebrühe (wir nehmen gerne die Würzfee, schmeckt TOP, ist super ergiebig)

150 g Natur-Joghurt (wir nehmen den1,8% von REWE Bio im Glas)

150 g Käse gerieben (z.b. Gouda oder wer mag wie wir etwas Kräftigeres)

Olivernöl

Pfeffer (auch zum Nachwürzen am Tisch)

Salz

Paprikapulver (Schärfe nach Geschmacke)

Cayennepfeffer

  1. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl gut anbraten und ggf. zerkleinern falls es nicht von alleine auseinander fällt. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und das Tomatenmark zugeben, nochmals kurz anbraten, nun die Tomaten mitsamt dem Sud dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayennepfeffer abschmecken (gerne kräftiger würzen da das Gericht im nächsten Schritt durch die Joghurtsauce milder wird).

  2. Nun den Joghurt mit der Brühe (diese sollte heiß sein) verrühren und etwas 50 g vom geriebenen Käse hinzufügen.

  3. Eine große oder zwei kleine (unsere sind von Tchibo) mit etwas Öl einreiben. Nun erst die Hackfleischsoße, dann eine Schicht Lasagneplatten, dann wieder Hackfleischsoße, darüber Joghurtsauce und erneut Lasagneplatten geben. So lange damit fortfahren bis die Zutaten aufgebraucht sind und mit Joghurtsauce abschließen, dann den restlichen Käse darüber streuen und ab in den Ofen (Mittlere Schiene).

  4. 30 Minuten backen und die ganze Küche/Wohnung duftet nach Lasagne.

Dazu passt prima ein knackiger Blattsalat und wie meistens bei mir ein trockener Weißwein aber natürlich auch ein Rotwein.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen