top of page

Sebastian Fitzek - Splitter


Die Beschreibung der Geschichte füge ich hier wie immer nicht ein, findet sich in vielen Rezensionen und auch im Link oben, daher nur meine Leseerfahrung:


Wie bei den meisten Büchern von Sebastian Fitzek war es auch hier so, dass es schwer fällt das Buch zur Seite zu legen, ach ein Kapitel geht noch, noch eins und so weiter und plötzlich ist man am Ende.

Dies meine ich wortwörtlich, auch wenn die Geschichte teilweise an den Haaren herbeigezogen oder eher überzogen ist, es ist wohl mehr Wahrheit dahinter als einem Lieb ist.

Sehr gut fand ich auch das Nachwort "Zu der Idee hinter Splitter".

Ich bleibe H. Fitzek treu und arbeite mich voraussichtlich in der Reihenfolge nach oben zum Augensammler.






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page