top of page

Royce Buckingham - Die Karte der Welt

Nach Dämliche Dämonen (Sammelband 1-3) und Im Zweifel für das Monster von Royce Buckingham, habe ich mich als nächste Lektüre für Die Karte der Welt entschieden, den Inhalt findet Ihr im o.a Link daher wie üblich meine eigene Meinung:


Fazit:


Gut, ich bin mit Fantasyromanen nicht so arg beleckt, die Geschichte hat mich 1. interessiert und 2. bin ich davon ausgegangen eine unterhaltsame Lektüre für die Mittagspause oder für´s Ferienhaus zu erhalten.


Zu 2. kann ich nur sagen, Volltreffer, das Buch liest sich gut, gerade der vermeintliche Hauptakteur Wex ist aber eher flach, es sind eher die bösen wie Pinch, Arkh und Vill die die Story bereichern.

Generell wären 600 Seiten nicht notwendig gewesen, der Inhalt wäre auch mit weniger Zeichen ausgekommen aber ich denke, dass ich mir die folgenden Romane der Serie ebenfalls „antun“ werde.






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page