Contratto Aperitif

Gestern den ersten Spritz des Jahres, diesmal statt dem üblichen Aperol den Aperitif von Contratto gewählt, die Mischung wie üblich freihändig und mit Weißwein statt Prosecco, anfänglich ungewohnt aber ich vermute wir haben den ordentlichen Schuss zu knapp bemessen aber auf jeden Fall sehr fein, natürlich und erfrischend, da freut man sich auf die Terrassensaison, bestellt habe ich den Aperitif bei Vipino.






Contratto Aperitif - die Alternative für den allgegenwärtigen Aperol

Contratto hat das alte Rezept von 1935 wieder aufgelegt. Im Gegensatz zu den bekannten, gängigen Pendants besteht der Contratto Aperitif zu 100% aus natürlichen Rohstoffen wie Süß- und Bitterorangen, Süßholz, Chinarinde, Salbei etc. Auch die Farbe und die Süße stammt zu 100% aus Gemüse und Obst-Extrakten sowie natürlichem Rohrzucker! Für mich waren das genug Gründe, wieder Spritz zu trinken. Billig-Spritz war vorgestern. Gegen den Spritz an sich habe ich als halber Venezianer ja sowieso nichts. Im Gegenteil. Für mich ist er ein Getränk, das puren Spaß, Geselligkeit, Heimat und Tradition zusammen bringt!

Rezept für einen guten Spritz Veneziano

*einen großen Rotwein-Kelch *ordentlich Eis *einen kräftigen Schuss Contratto Aperitif *den Kelch gut halb voll mit dem Millesimato von Contratto (oder wenigstens einen guten Prosecco) *mit Soda auffüllen und mit einer halben Orangenscheibe dekorieren

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen