Kochkäse

Total einfaches Rezept, mach sich fast von allein, je nach Reife des Harzers „duftet“ es schon recht streng ..aber so schleck!


Zutaten für 3 Portionen:


125 g Harzer (ohne Kümmel)

60-65 g Butter

250 g Quark (wir nehmen 20%igen, geht aber auch mit 40%igen)

75 g Sahne

100g Schmelzkäse

Kümmel (für den Tisch nach Gusto)


Für die Musik:


Wasser, Sonnenblumenöl, Essig (wir nehmen hellen Balsamico z.b. Mazzetti), Schalotten (schmeckt uns besser als die üblichen weißen Zwiebeln)


  1. Handkäse zusammen mit der Butter (im Wasserbad) unter Rühren erhitzen bis alles sämig ist.

  2. Dann die restlichen Zutaten dazu geben und gut verrühren. Bei kleiner Hitze ziehen lassen. Der Kochkäse soll “laufen“, nach dem Abkühlen stellen wir ihn in den Kühlschrank bis zum Servieren oder sofort auf den Esstisch.

  3. Den Kümmel geben wir nicht zur Masse sondern stellen ihn auf den Tisch, ist doch Geschmacksache.

  4. Für die Musik die Schalotten klein würfeln und in die Marinade aus Essig, Öl und Wasser geben und mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Kochkäse ist eine „Sau“ und passt daher zu fast allem, habe auch schon Pizza oder Döner damit gesehen ;-), wir essen am Liebsten zu Roggenbrot oder auf Schnitzel wie üblich im Odenwald, dazu gerne ein Bier mit oder ohne Alkohol.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen