Kürbisrisotto mit Gorgonzola

Das Originalrezept ist von Splendio und ist nicht aufwändig, als Hauptspeise für 2 Personen.


1 kleiner Kürbis (Butter Nut, Hokkaido)

1 Liter Hühnerbrühe (nehme wie bei anderen Risotto die gekörnte Brühe von Schuhbeck, bin ich sehr zufrieden damit)

1 rote Zwiebel (Tropea oder Schalotte)

Gorgonzola (Dolce)

Parmesan

Risottoreis (Carnaroli)

Butter

Weißwein

Salz & Muskatnuss (Salbei habe ich weggelassen)


—————————————————————————————————————————


  1. Kürbis viertel, Kerngehäuse entfernen, bei Umluft 180 Grad ca. 45 Minuten oder sobald das Fleisch weich ist rösten, auslöffeln, mit einer Gabel zerdrücken und in einer Schale mit Salz und Muskatnuss würzen

  2. Hühnerbrühe erhitzen, nicht kochen

  3. Zwiebel schälen und fein hacken und in Butter auf sanfter Hitze glasig werden lassen, dann den Reis zugeben und etwas mitschmoren lassen

  4. Mit einem Schluck Wein (gerne auch einen Schluck für den Koch) und etwas Hühnerbrühe ablöschen und unter Rühren bei leichter Hitze langsam einkochen lassen

  5. Anschließend die Kürbispaste dazugeben und wie bei anderen Risotto nach und nach Brühe zugeben und einkochen lassen

  6. Etwas Parmesan reiben und Gorgonzola etwas zerkleinern

  7. Wenn der Reis noch leicht bissfest ist (dauert ca. 20 Minuten) den Topf vom Feuer nehmen, ein gutes Stück Butter, Parmesan und Gorgonzola in den Reis rühren bis das Risotto schön cremig ist, nicht zu viel Käse da es sonst zu salzig wird.

  8. Sofort servieren, that´s it.

—————————————————————————————————————————Dazu passt z.b. prima ein trockener Weißwein und ein frischer Salat

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen