top of page

Altmühltal - 2024


9.5 - 12.5.2024



9.5.2024



Heute geht es nach Pappenheim ins Altmühltal, das Hotel Gasthof Sonne ist für das verlängerte Wochenende unser Zuhause, hier treffen wir unsere Gruppe von 25 Wanderern aus der Xaneda Gruppe Netwalking Rhein-Main.




Wir starten mit einer Führung auf der Burg wo uns Fr. Schubert empfängt und in ca. 1,5 Stunden die Burg, deren Geschichte und die nähere Umgebung fach-fräulich (Gendern ist nicht meine Stärke) und sehr freundlich erklärt.


Unser erstes Abendessen mit allen Teilnehmern steht an, Spalter (Freunde von Monty Pythons lachen schon hier) Bier kommt ins Glas und zischt...








...das Essen ist lecker, Fleisch ist hier in der Regel die Beilage...









10.5.2024


Das Frühstücksbuffet sollte für Weitwanderwege reichen, wir starten unsere Tour gegen 9:30 Uhr auf dem Altmühltag-Panoramaweg über Solnhofen nach Eßlingen und zu den Zwölf Aposteln, ein Ensemble von Dolomitfelsen (beim lockeren Zählen kommen auch schon mal anderere Zahlen raus) die man vom Radweg in der Ebene natürlich besser zu Gesicht bekommt.












Etwa zur Halbzeit kehren wir in den Dreizehnten Apostel ein, Alkfrei ist hier angesagt da noch eine ordentliche Strecke vor uns liegt, auch hier heißt es Fleisch ist my Friend.






Nach der Stärkung trennt sich die Gruppe nach kurzer Strecke in eine leichte/mittlere oder schwere Strecke ein, ich bin in der letzteren Gruppe enthalten und wir kommen letztendlich auf knapp 22km und 520hm bis zurück nach Pappenheim.


Abendessen im Hotel, das eine oder andere hochprozentige Getränk haben wir uns schon irgendwie verdient, oder?




11.5.2024


Heute ist frühes Frühstücken angesagt da den Zug gegen 8:50 erreichen müssen, schon das Ziehen der Fahrscheine am einzigen Automaten artet in sportlicher Aktivität aus, ich als letzter komme mit hängender Zunge kurz vor Abfahrt des Zuges an...


Es steht eine Panoramatour führt mit dem Ziel Eichstätt auf dem Programm, die sportliche Gruppe startet am Bahnhof Dolnstein, die etwas "gemütlichere" Tour eine Station später, über 16km und knapp 500hm über den Panoramaweg (lustig war der kleine Steinbruch auf dem Weg wo jedermann Fossilien unter dem wachsamen Blick vom T-Rex suchen konnte) nach Eichstätt.











Dort kehren wir in den Braugasthof Trompete ein, da wir bereits am Vorabend unsere Essenswünsche abgegeben haben klappt alles wie am Schnürchen und wir können u.a. bayerischen Schmankerln genießen.







Es bleibt noch Zeit für einen individuellen Walk durch Eichstätt...



...bevor es wieder via Zug zurück nach Pappenheim für schlappe 19€ pro Person geht, das in Spalter-Bier-Währung gerechnet knapp 5 Halbe, PROST!


Heute Abend gibt es unsere Henkersmahlzeit im Form einer fränkischen Brotzeit in der Sonne.



12.5.2024


So schnell ist das verlängerte Wochenende vorbei und der letzte Urlaubstag steht an


Wir fahren nach Nördlingen und besuchen das dortige Ries-Krater-Museum, Treffpunkt ist das Baldinger Tor, oben auf der Karte.


Der nette Herr, ein Lehrer, hat uns in gut 1,5 Stunden die Geschichte von der Entstehung des Kraters vor ungefähr 15 Millionen Jahren anhand einer guten Mischung aus kleinen Filmen, Erklärungen an Modellen etc. dargebracht, zum Glück hat er keinen Abschlußtest druchgeführt, die Note wäre kein Ruhmesblatt in meinem Zeugnis gewesen.


Danach sind wir noch ins Casa Tua eingekehrt, hier war man doch etwas überfordert mit dem Andrang an Kundschaft aber ansonsten war es ok.


Bei der letzten Wanderung, der klägliche Rest von 8 Teilnehmern hat sich noch zur Abschlusswanderung über den Geopark-Lehrpfad-Klosterberg ab Maihingen zusammengefunden.


Leider hat sich unsere tolle Organisatorin Sabine (VIELEN DANK) beim Abrutschen am Knie verletzt und musste die Tour abbrechen und als Erinnerung ans Altmühltal gibt es eine Narbe gratis dazu.


Mein persönliche Kosename daher "Skar-Knee", na ja wer den Schaden hat....


Es war wie immer ein schönes langes Wanderwochenende mit tollen Extras.









Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Piemont 2024

تعليقات


bottom of page